GEOMETRIC SANS!

,

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Flachdächern und Kugeln, Zylindern und Kegeln? Gibt es wirklich eine Verbindung zwischen den russischen Konstruktivisten und der ersten Mondlandung? Und darf man für eine Hommage an eine der berühmtesten Schriften der Welt in den Baumarkt rennen und eimerweise Kupferrohre, Muffen und Lochwinkel kaufen? Auf jeden Fall.

Geometric sans! beweist wie wunderbar spielerisch und faszinierend Typografie sein kann. In seinem Text führt Designkritiker Markus Frenzl in die Hintergründe der Schrift Futura ein. Dann folgt das Alphabet: Antonia Henschel stellt hierzu die Buchstaben mit einfachsten Fundstücken aus dem Baumarkt dar. Geometrisch exakt und vor allem basierend auf den Originalzeichnungen zur Schrift Futura von Paul Renner. Geometric
sans! ist eine Hommage an diesen typografischen Welterfolg. Und zugleich ein unterhaltsames und lehrreiches Lehr- oder auch Legestück im so schwierigen Bereich des intelligenten Augenzwinkerns.

Geometric sans!
An homage to the typeface Futura by Antonia Henschel 
with a text by Markus Frenzl.

210 x 297 mm, 72 Seiten, Hardcover
ISBN 978-3-9817475-9-1

if award, 2017
Tokyo TDC Annual Awards, 2017
red dot award, 2017 (zusammen mit COPY, RIGHT?)

Das Buch GEOMETRIC SANS! ist in der Sammlung des MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST in Frankfurt am Main vertreten.

http://www.trademarkpublishing.de

sans001sans002sans003sans004sans005sans006sans007sans008sans009

Further Projects